img

Kontakt

Szenario-Digitalisierung-ifaktor

Digitalisierung von Unternehmen: Warum Sie es angehen sollten und wie es funktioniert

Schnellüberblick: Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Die oft schleppend verlaufende Digitalisierung von KMUs erinnert mich manchmal an Fitnessvorsätze: Jeder weiß, dass man Sport treiben sollte, dass er einen gesünder und stärker macht. Aber irgendwie lässt man das Joggen dann doch gerne mal ausfallen oder verschiebt es gleich ganz auf eine unbestimmte Zukunft. Die gute Nachricht: Digitalisierung für kleinere und mittlere Unternehmen ist deutlich weniger fordernd als eine Marathonvorbereitung – wenn sie strategisch geplant wird und auf die individuellen Ressourcen, Ziele und Bedürfnisse des KMUs zugeschnitten ist.

Lesezeit: Ca. 12 Minuten

Digitalisierung ist der Effizienzbooster für Ihr Unternehmen

Beschleunigte Prozesse, verbesserte Planbarkeit, Fehlerminimierung, Kosteneinsparungen, wertschaffende Kundeninteraktionen, vereinfachte Zusammenarbeit mit Partnern und Lieferanten –richtig gemachte Digitalisierung ist ein Effizienzbooster für fast jedes Unternehmen. Das gilt auch und gerade für KMUs in herausfordernden Wettbewerbsumfeldern. Denn, um der alten Weisheit mal zu widersprechen: Die Konkurrenz schläft zu einem erheblichen Teil eben doch – noch.

Neue Märkte sichern, bevor die Konkurrenz aufwacht

Wer die digitale Transformation jetzt angeht, kann sich noch relativ einfach durch neue Geschäftsfelder und Services zusätzliche Marktanteile sichern. Kunden erwarten zunehmend digitale Dienstleistungen wie zum Beispiel E-Commerce auch für komplexe Produkte, weitgehende Self-Service-Angebote, Online-Buchungen oder schnelle Reaktionszeiten auf Anfragen durch automatisierte Beratung und Prozesse. Sobald Digitalisierung bei KMUs erst mal Mainstream ist, werden solche Angebote, die heute noch eine Alleinstellung bringen, zur puren Selbstverständlichkeit. Wer Tempo macht, positioniert sich jetzt schon auf den Märkten von morgen.

Digitalisierung macht schneller und flexibler

Wo ein digitales Mindset und die erforderliche Infrastruktur vorhanden sind, steigt die Fähigkeit von Unternehmen, sich strategisch weiterzuentwickeln und schnell auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren. Letzteres zeigte sich wie unter der Lupe während der Corona-Beschränkungen: Da stellten Einzelhändler von heute auf morgen auf Click&Collect-Einkauf um, Restaurants boten Lieferservices per App, B2B-Hersteller kompensierten den Ausfall des Außendienstes durch ausgefeilte E-Commerce-Lösungen, Kundenschulungen wurden als E-Learning angeboten und Messen in den digitalen Raum überführt. Das alles ging vielerorts rasend schnell – während weniger digital denkende Wettbewerber Marktanteile verloren oder Schlimmeres.

Anpassen und Wachstumspotenzial entfesseln

Ob so plötzlich wie jüngst durch Corona oder ganz allmählich: Märkte verändern sich permanent. Wer eine gut geplante Digitalstrategie hat, kann sich flexibler anpassen und neues Wachstumspotenzial nutzen, bevor andere es tun.

Herausforderungen der Digitalisierung

Erfolgreiche Digitalisierung ist immer individuell

Digitalisierung funktioniert nicht im Hauruck-Verfahren, sondern sollte individuell auf die Ausgangssituation und die Ziele Ihres Unternehmens zugeschnitten sein. Die größte Lösung ist oft nicht die beste, die teuerste nicht die passendste, die schnellste nicht die zukunftssicherste.

Genau hinsehen, gezielt handeln

Hier passt wieder die Sportmetapher: Wer keinen individuell zugeschnittenen Trainingsplan hat, überfordert sich leicht. Im Falle von KMUs ist deshalb zuallererst genau zu analysieren: Welche Prozesse, Herausforderungen, Painpoints und Chancen sind vorhanden? An welchen Stellen muss man ansetzen, um zeitnah messbare Erfolge zu erzielen? Das Mittel zum Zweck sind punktgenaue, passend dimensionierte, zukunftssicher skalier- und erweiterbare Lösungen.

Relevante Digitalisierungsbereiche für KMUs

Welche Digitalisierungsbereiche sind für KMUs relevant?

Natürlich lassen sich Digitalisierung und Automatisierung in fast allen Wirtschaftszweigen und Unternehmensbereichen umsetzen. Branchenübergreifend und auf KMUs bezogen, gibt es aber einige Kernfelder, die besonders effektiv neue Produktivitäts- und Wachstumspotenziale erschließen. Hier ein Überblick über die nach meiner Erfahrung relevantesten Digitalisierungsbereiche (Überschneidungen möglich).

Branchenübergreifend und auf KMUs bezogen, gibt es aber einige Kernfelder, die besonders effektiv neue Produktivitäts- und Wachstumspotenziale erschließen.