Digitales Beziehungsmanagement – Die Vorteile eines XRM-Systems

Ein CRM-System gehört in vielen Unternehmen heutzutage zum Standardreportoire und ist in einzelnen Abteilungen unentbehrlich geworden. Das gilt vor allem für jene Geschäftsbereiche, die direkten Kundenkontakt pflegen.

Der viel zitierte 360-Grad-Blick auf die Kunden bringt auch mit sich, dass andere Geschäftsbereiche mitunter zu kurz kommen können oder nicht mehr berücksichtigt werden. Genau an diesem Punkt können XRM-Systeme eine sinnvolle Erweiterung der CRM-Funktionalitäten sein. Schon der Name Extended-Relationship-Management besagt, dass es sich um eine Weiterentwicklung der CRM-Idee handelt.

Um die immer komplexer werdenden unternehmerischen Beziehungen und Datenströme digital darstellen zu können, müssen Lieferanten, Partnerunternehmen, Wettbewerber und die vielen weiteren Firmenkontakte sinnvoll, anschaulich sowie unternehmerisch auswertbar abgebildet werden. Hinzu kommen zahlreiche weitere Inhalte, die in Zusammenhang mit den Personen und/oder Unternehmen gepflegt werden wollen. Dazu zählen Verträge und deren Abrechnung, Projekte mit ihren vielfältigen Anforderungen sowie jedwede Art von Entitäten und Aktivitäten, die je Geschäftsfeld sehr unterschiedlich sein können.

Dabei kann ein individuelles, unternehmensweites XRM-System vor allem folgende Probleme lösen bzw. die Leitungsfähigkeit der Mitarbeiter unterstützen:

  • Einsatz einer zentralen, unternehmensweit einsetzbaren Softwarelösung ohne Insellösungen
  • Kosten- und Zeitersparnis durch ineinandergreifende, digitale Prozesse und damit einhergehender Automatisierung von Workflows
  • Abbildung ganzheitlicher Prozesse ohne Prozesslücken oder unnötigem „Daten-Overload“
  • Steigerung der Qualität durch unternehmensweite Standardabläufe
  • Vielfältige Analysemöglichkeiten aller im System vorhandenen Daten

Wenn Sie Ihr Beziehungsmanagement ganzheitlich digital aufstellen und mehr über die Vorteile des XRM-Einsatzes wissen wollen, kontaktieren Sie uns gern! Ihr Ansprechpartner ist: Klaus Bartsch.

Zurück