DHCP Zonen Synchronisierung

 

Seit dem Release des Windows Server 2012 gibt es die Möglichkeit, den DHCP-Server in einem Failover zu betreiben.

Dies hat den großen Vorteil, dass durch die Replikation die Ausfallwahrscheinlichkeit verringert wird. Ein Failover kann nur zwischen zwei DHCP-Servern initialisiert werden. Sobald das Failover eingerichtet ist, hat man die Möglichkeit entweder alle Zonen zu synchronisieren, oder nur Ausgewählte.

Sind mehr als zwei DHCP-Server im Einsatz, welche durch die Zonensynchronisierung profitieren sollen, muss dem Main-DHCP-Server ein weiteres Failover hinzugefügt werden. Auch hier kann man wieder entscheiden, ob nur Ausgewählte, oder alle Zonen synchronisiert werden sollen.

Der Nachteil eines DHCP-Servers, welcher im Failover betrieben wird ist, dass sobald eine Änderung vorgenommen wird, die Synchronisation manuell angestoßen werden muss. Dies kann dazu führen, dass durch das Vergessen des manuellen Synchronisierens falsch definierte Zonen im Umlauf sind.

Abhilfe schafft hier ein PowerShell-Skript, welches in eine tägliche Routine aufgenommen werden kann. So kontrolliert das Skript alle Zonen, welche sich in einem Failover befinden und synchronisiert diese auf den entsprechenden DHCP-Server. Wie so ein Skript in etwa aussehen kann, zeigt Ihnen dieses Beispiel.

$Failover = Get-DhcpServerv4Failover
foreach($fail in $Failover)
{
	$Scope = Get-DhcpServerv4Scope -ScopeId $fail.ScopeId
	Invoke-DhcpServerv4FailoverReplication -ScopeId $Scope.ScopeId -force -verbose
}